Montag, 13.11. um 20.30 Uhr Rai Südtirol

EIN TAG, DER SÜDTIROL VERÄNDERTE
60 Jahre Großkundgebung Schloss Sigmundskron
 
Ein Film von Christoph Franceschini und Helmut Lechthaler
 
Es ist der 17. November 1957: Auf Sigmundskron versammeln sich Tausende aus allen Landesteilen. Es ist die Sternstunde des jungen Obmanns der Südtiroler Volkspartei, Silvius Magnago. Er redet ruhig, ist aber klar: Südtirol pocht auf verbriefte Rechte, es will die Umklammerung der Region sprengen und mehr Eigenständigkeit. Magnago fordert das "Los von Trient", damals Verwaltungszentrale und politischer Mittelpunkt der mehrheitlich italienischen Region. Seit dem 17. November 1957 steht Sigmundskron als Meilenstein in den Südtiroler Geschichtsbüchern. Was hat 35.000 Menschen dazu bewegt, zur Protestkundgebung zu kommen? Was ist tatsächlich passiert - und wer erinnert sich noch an Details, 60 Jahre nach dem prägenden Ereignis? Diese Dokumentation von Christoph Franceschini und Helmut Lechthaler gibt Antworten auf diese Fragen und zeichnet ein persönliches, unmittelbares und authentisches Bild mit Erzählungen von Menschen, die dabei waren.