Pressestimmen

Bombenjahre wurde, wie ÖJC-Vizepräsidentin Brigitta Kirch berichtet, "ein Straßenfeger". Ganze Familien ließen alles andere liegen und stehen und versammelten sich um den Fernsehapparat, um die "Bombenjahre" zu sehen. "Ne esce un discorso più articolato, sicuramente da tradurre in lingua italiana, perchè comunque pagina di storia, anche se non omnicomprensiva di tutta la realtà diversificata dell' Alto Adige di allora." Maurizio Dallago, in "Alto Adige", Bozen

 

"Für uns ist diese TV-Serie ein Musterbeispiel, wie Journalisten ein schwieriges Thema hervorragend aufarbeiten können. Das muss man einfach in Österreich zeigen, stellt der Film doch auch österreichische Zeitgeschichte dar", so ÖJC-Präsident Fred Turnheim

 

"Bereits vor zwei Jahren waren die Filme fertig. Dann bekam Rom Wind von der Sache. Prompt wurde das Ausstrahlen der Dokumentation, die auf Inteviews mit Zeitzeugen aufgebaut ist, verboten. Insider vermuten einen vorauseilenden Gehorsam des Staatsfernsehens gegenüber Ministerpräsident und Medienmogul Silvio Berlusconi. Selbst nach 45 Jahren sind manche Wahrheiten offenbar unangenehm." Susanne Kummer, in "Die Presse", Wien