DVD-Verkauf

Spolpo | Music In The Mountains

Musik zu machen ist eine Sache, aber für die Musik zu leben, ist etwas ganz anders. Die "Spolpo Blues Band" lebt für die Musik, die sie macht. Seit 25 Jahren mischen die fünf Musiker die Südtiroler Rock & Blues-Szene auf. Sie spielen mit Leidenschaft, Herz und Soul. Christoph Franceschini und Helmut Lechthaler haben die fünf Spolpi mit der Kamera begleitet. Zuhause im Interview, bei den Proben in einem alten Stadel in Steinegg und beim großen Geburtagskonzert auf Schloß Sigmundskron. Herausgekommen ist weit mehr als nur das Porträt einer Band. Auf dieser DVD befindet sich der Film zusammen mit einem 2stündigen Konzertmitschnitt.

BOMBENJAHRE

„Bombenjahre“ ist ein sechsteiliger Dokumentarfilm in dem die Geschichte der Südtirol-Attentate (1957 - 1964) nachgezeichnet wird. Dabei werden neben den Anschlägen und der politischen Vorgeschichte, auch bisher kaum bekannte geheimdienstliche Hintergründe beleuchtet. Im Film reden Attentäter erstmals offen und ohne Maulkorb über ihre Taten, ihre Beweggründe und ihre Erfahrungen. Zu Wort kommen außerdem Politiker, Journalisten und Vertreter von Gerichtsbarkeit und Polizei. Ergänzt wird das Ganze durch Archivmaterialien; darunter Filmbeiträge, die bisher noch nie ausgestrahlt wurden, oder Akten des italienischen Geheimdienstes, die der Öffentlichkeit kaum bekannt sind. Eingestreut in den Film sind nachgestellte Spielszenen, in denen die Atmosphäre jener Zeit behutsam eingefangen wird.

Der 15. Achttausender / Messner Mountain Museum

Am 9. Juni 2006 eröffnete Reinhold Messner sein "Messner Mountain Museum" auf Schloss Sigmundskron bei Bozen. Der Film "Der 15. Achttausender" zeichnet die gesamte Entstehungsgeschichte des Bergmuseums nach. Von der harten Polemik um das Projekt über die Umbauarbeiten, der architektonischen Umsetzung der Idee durch Werner Tscholl bis hin zur Einrichtung des Museums durch Reinhold Messner selbst. "Wenn ich etwas machen, dann mache ich es ganz", sagt der Extrembergsteiger von sich selbst. Genau das ist dann auch im Film zu sehen. Denn Messner legt Hand an. Beim Kistenschleppen, beim Ausmessen, beim Hängen der Bilder, beim Positionieren der Statuen. "Der 15. Achttausender" zeigt wie dieses Museum Tag für Tag Gestalt annimmt. Reinhold Messner redet über die Philosophie und die Idee, die hinter diesem Mammut- Projekt steht. Der Film gibt damit nicht nur den Blick hinter die Kulissen des "Messner Mountain Museum" frei, sondern er entführt die Zuseher auch in die faszinierende Gedankenwelt von Reinhold Messner.